aktuell

freiStil #83


Cover

Jelena Poprzan

Porträt: Jelena Popzran

Die Bratschistin, Sängerin, Entertainerin, Komponistin und Schauspielerin spricht im freiStil-Interview u.a. über unterschiedliche Zugänge zur sogenannten Balkanmusik, über ihre Band Madame Baheux, ihr Soloprojekt und diverse Theaterproduktionen, über faschistische Tendenzen und den emanzipativen Charakter ihrer politischen Lieder. Titel: Hierarchien in Frage stellen.

Porträt: Christian Lillinger

Vor einem Jahr hat der Schlagzeuger Christian Lillinger sein Label Plaist gegründet. Ziel ist es, Werke zu schaffen, in denen sich Form und Inhalt ergänzen und sich der stereotypen Reproduktionsgeschichte massenkompatibler Musik entziehen. Mit der vierten Veröffentlichung Open Form for Society kommt er seinem Anspruch so nahe wie selten zuvor: kompromisslose Kompositionen und Improvisation, verbunden mit einer Ästhetik des Widerstands - nicht nur in der Musik, sondern auch in der Kommunikation an sich. Text: Holger Pauler. Titel: Konzeptuelle Improvisation in einer offenen Gesellschaft.

Porträt: Hilary Binder

In Bewegung zu bleiben, scheint eine der Grundkonstanten für die amerikanische Musikerin, Kulturschaffende und Aktivistin Hilary Binder zu sein. Im September vergangenen Jahres allerdings saß sie mit Polemica, einem ihrer aktuellen Bandprojekte, aufgrund einer Autopanne einige Tage in Wien fest. Wir nutzten die Chance, sie ausführlich zu ihren unterschiedlichen musikalischen Projekten zu befragen, ein für allemal zu klären, was Improvisation mit politischem Handeln zu tun hat, und warum die Abruzzen ihr aktueller Lebensmittelpunkt geworden sind. Text: Gregor Mahnert. Titel: Wenn es keine Szene gibt, machen wir uns eine.

Buch

Der in Smlednik nahe Ljubljana ansässige, seit vielen Jahren im Feld der improvisierten Musik sich auffällig bewegende Fotograf Ziga Koritnik hat soeben einen prächtigen großformatigen Bildband unter dem Titel "Cloud Arrangers" herausgebracht. Im freiStil-Interview erzählt Koritnik von der jahrelangen Arbeit daran, von der Auswahl der Fotos darin, von seiner steten Neugierde sowie von Leidenschaft und Hingabe zur Musik. Titel: Vom richtigen Moment.

Buch

Eine auf Führerpartei umgemodelte und von schwarz auf türkis umgefärbte ÖVP in Koalition mit einer FPÖ, die in einem demokratischen Parlament nix verloren hat und in einer Regierung schon gleich gar nicht, muss mit heftigem Widerstand von links rechnen. Sollte man meinen. Weil der aber zu einem großen Teil ausblieb oder in Ohnmacht fiel, haben Nikolaus Dimmel und Tom Schmid rund 200 Persönlichkeiten aus Wissen schaft, Kultur, Soziologie, Sozialarbeit, Politik, Publizistik und linkem Aktivismus um ihre Stellungnahmen zur rechten Machtübernahme gebeten. 48 davon haben reagiert und fanden, inklusive je eines Beitrags der Herausgeber, Eingang in den Band "Zu Ende gedacht. Österreich nach Türkis-Blau", publizert in der Reihe kritik & utopie des verdienstvollen Wiener Verlags mandelbaum.

live

Der Nino aus Wien ist im OKH Vöcklabruck aufgetreten, Andreas Fellinger berichtet davon.

Nachrufe

Joseph Jarman (1937-2019), Wolfgang Pohrt (1945-2018).

hört, hört

Die vier Platten der Monate März/April gehen aufs Konto von Anthony Braxton (eight improvisations 2014 /tupapede), Katharina Ernst (extrametric /ventil), dem Trio Haarla/Krokfors/Altschul (around again - the music of carla bley /tum) und von Tanja Feichtmair(omnixus/solo /leo). Weitere Großtaten verantworten u.a. Laurie Spiegel, die Schlagzeuger Paal Nilssen-Love und Rudi Fischerlehner, die Duos Liebman/Magnifique und Hauta-aho/Kääriäinen sowie The Dorf & Achim Zepezauer im Film "Das Ende der Kohle".

Werbeeinschaltungen

Stockwerkjazz Graz, Donaufestival Krems, Kunsthaus Steyr, Diametrale Innsbruck, Artacts St. Johann/T, Kaleidophon Ulrichsberg.

[next: #84/Mai, #85/Juli, #86/Sep]