aktuell

freiStil #79


Cover

Nina de Heney. Foto: Peter Purgar/jazzimbild.at

Porträt: Nina de Heney

Kindheit und Jugend in der Schweiz, Studium in den USA, lebt und arbeitet in Schweden: Die bemerkenswerte Kontrabassistin erzählt im freiStil-Interview unter anderem von ihrem Lehrer Miroslav Vitous, ihrer dritten Soloplatte, der Beziehung ihrer Musik zum Tanz, von den Vorzügen der Natur, der nötigen Balance im Familienleben - und von der entspannten Nutzung der Muskulatur. Titel: "Ich gehe in die Wälder."

space is the place: 20 Jahre rhiz

Exakt an der Grenze zwischen dem 8. und dem 16. Wiener Gemeindebezirk logiert seit 20 Jahren das rhiz, ein Epizentrum der jüngeren Wiener Popkultur in ihren mannigfaltigen Ausformungen. Als der damalige (SPÖ-)Planungsstadtrat Hannes Swoboda das Projekt "Gürtel Plus" ausgerufen hatte, bewarben sich Herbert Molin, Peter Rantasa und Christof Kurzmann erfolgreich um die Gürtelbögen 37 und 38 am Lerchenfelder Gürtel - hinter der Glasfassade von Silja Tillner und unter dem lautstarken Zugverkehr der U-Bahnlinie 6. Auf den Monat Mai verteilt, zelebrierte man mit Fixpunkten aus der rhiz-Geschichte (u.a. Christian Fennesz, Bernhard Fleischmann, Radian, Elektro Guzzi, Bulbul, Quehenberger/Kern) den 20er im "Permanent Underground Festival". Herbert "Herbie" Molin erzählt im freiStil-Interview von den Anfängen, dem Ist-Zustand, den Perspektiven und einigen Passagen dazwischen. Titel: Engagement und Liebe.

Seite der IGNM

Anlässlich des Wechsels der Präsidentschaft bringen wir je ein Porträt des bisherigen Vorsitzenden Bruno Strobl und seines Nachfolgers Matthias Kranebitter. Texte: Shilla Strelka.

Nachrufe

Glenn Branca (1948-2018). Harald "Huckey" Renner (1966-2018): Angesichts der Trauer um Huckey Renner, diesen wundervollen Menschen, der am 1. Mai im 52. Lebensjahr aus dem Leben gerissen wurde, bringen wir eine Wiederveröffentlichung des Porträts von Stefan Rois aus freiStil #30, erschienen Anfang April 2010.

live

Ernst Mitter berichtet vom Jazzfestival im slowenischen Cerkno, Katrin Hauk vom Donaufestival Krems, Holger Pauler vom wiederbelebten Ruhr-Jazz-Festival in Bochum und Bernd Lederer vom Innsbrucker Festival Heart of Noise. Christoph Haunschmid, Wolfgang Fuchs & Andreas Fellinger bilanzieren das Ulrichsberger Kaleidophon.

Serie

Gerold Wallner beschließt mit einem Epilog seine Musiktheoriereihe "Vom Auftauchen und Verschwinden".

hört, hört

Die - wegen der Textlängen, keineswegs wegen des Mangels an hervorragenden Neuerscheinungen - diesmal nur drei Platten der Monate Juli/August gehen aufs Konto von Elisabeth Harnik (ways of my hands /klopotec) sowie des Quartetts von Nels Cline (currents, constellations /blue note) und des Duos David Grubbs & Taku Unami (failed celestial creatures /empty editions). Weitere Großtaten verantworten u.a. die Kooperation des libanesischen "A" Trios mit den britischen AMMM, Ayuune Sule aus Ghana, North of North aus Australien, Okkyung Lee aus Korea bzw. den USA, Noga Erez aus Israel sowie die Wiener Schlagzeug/Keyboards-Kapazunder Kern/Quehenberger.

Werbeeinschaltungen

météo Mulhouse, Konfrontationen Nickelsdorf, Hotel Pupik Schrattenberg, Jazzfestival Saalfelden, Flux Festival Berlin, Klangfestival Gallneukirchen. Eigeninserat: DAMN! freiStil-Samplerinnen 4+5.

[next: #80/Sep, #81/Nov, #82/Jän]